Heimweh

Heimweh

Freddy Quinn

So schön, schön war die Zeit,
so schön, schön war die Zeit

brennend heißer Wüstensand,
fern, so fern dem Heimatland,
kein Gruß, kein Herz, kein Kuß, kein Scherz,
alles liegt so weit, so weit

dort, wo die Blumen blüh'n, dort, wo die Täler grün,
dort war ich einmal zu Hause,
Wo ich die Liebste fand, da liegt mein Heimatland,
wie lang bin ich noch allein'?

So schön, schön war die Zeit,
so schön, schön war die Zeit.

viele Jahre schwere fron,
harte Arbeit, karger Lohn,
tagaus, tagein kein Glück, kein Heim,
alles liegt so weit, so weit.

dort, wo die Blumen blüh'n, dort, wo die Täler grün,
dort war ich einmal zu Hause.

hört mich an, ihre goldnen Sterne,
grüßt die Lieben in der Ferne.
mit Freud und Leid verrinnt die Zeit,
alles liegt so weit, so weit.

dort, wo die Blumen blüh'n, dort, wo die Täler grün,
dort war ich einmal zu Hause,
wo ich die Liebste fand, da liegt mein Heimatland,
wie lang bin ich noch allein'?

Written by GIBB, MAURICE ERNEST / GIBB, ROBIN HUGH / GIBB, BARRY ALAN
Published by Universal Music Publishing Group

Lyrics Provided By LyricFind Inc.

Chat About This Song