Der Himmel brennt

Der Himmel brennt

Wolfgang Petry

Das Bier vor mir das schmeckt genau so mies wie ich mich fühl',
mein Hemd vom Schweiß verklebt die Luft im Zimmer feucht und schwül,
du hast es geschafft ich heule um dich,
du bist abgehauen du siehst es ja nicht

der Himmel brennt die Engel fliehen,
wir sind durch Rauch und Feuer getrennt,
ich sitze hier und schau dir nach,
werde warten bis ich verbrenn'

der Himmel brennt die Engel fliehen,
und ich ersticke in schwarzen Wolken,
mein Fehler war ich hab geglaubt,
du wirst mir ins Feuer folgen,
doch der Himmel den wir wollten,
der Himmel brennt

ich liebe dich ich schrei die worte an die wand vor mir,
dort hängt dein Bild ich dreh es um ich will dich nicht mehr hier,
auf dein Wohl du weisst doch dass ich dich brauch,
warum lässt du mich hier in Asche und Rauch

der Himmel brennt die Engel fliehen,
und ich ersticke in schwarzen Wolken,
mein Fehler war ich hab geglaubt,
du wirst mir ins Feuer folgen,
doch der Himmel den wir wollten,
der Himmel brennt

der Himmel brennt die Engel fliehen,
wir sind durch Rauch und Feuer getrennt
der Himmel brennt die Engel fliehen,
und auch uns zwei hat man vertrieben,
von all dem was ich dich brauch,
ist jetzt am Ende nichts geblieben,
von der Hoffnung und der Liebe

der Himmel brennt die Engel fliehen,
und ich ersticke in schwarzen Wolken,
mein Fehler war ich hab geglaubt,
du wirst mir ins Feuer folgen,
doch der Himmel den wir wollten,
der Himmel brennt

Written by MEINUNGER, BERND / HENDRIK, TONY
Published by EMI Music Publishing

Lyrics Provided By LyricFind Inc.

Chat About This Song